Ausbildung | Duales Studium | Beruf | VIDEO

Straßenbauer Keine Kommentare

Ausbildung zum Straßenbauer

Ausbildungsbörsen

Ausbildungsbetriebe


  • Die Ausbildung zum Straßenbauer dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Straßenbauerin / Straßenbauer
  • Was kann man verdienen?

Straßenbauer ebnen uns – im wahrsten Sinne des Wortes – den Weg. Straßen, Wege und Plätze zu bauen und instand zu halten ist ihr Spezialgebiet.

Aufgaben

  • Einrichten und sichern der Baustelle.
  • Nach Plänen die Trasse feststecken, die zur Straße, Autobahn, Flughafen, etc. wird.
  • Erdarbeiten ausführen (z.B. Boden abtragen, Bäume entfernen, Boden verfestigen).
  • Die verschiedenen Schichten der Straße auftragen (Schotter, Gesteinsgemische, Fahrbahndecke).
  • Die Randbefestigungen und Abwasserrinnen verlegen.
  • Straßen nicht nur neu bauen, sondern ebenfalls instand halten.

Voraussetzungen

  • Interesse an der Baubranche
  • kräftig zupacken können
  • gerne mit (teils schweren) Maschinen arbeiten
  • Flexibilität (sich schnell auf neuen Baustellen zurecht finden)
  • gut im Team arbeiten können

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Optionale Voraussetzungen: Führerschein (z.B. um zu den Baustellen zu kommen)

Körperliche Voraussetzungen: körperliche Fitness ist notwendig (z.B. Arbeitsmaterial bewegen)

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. Menge des Baustoffs berechnen)
  • Werken/Technik (z.B. mit Werkzeugen und Maschinen umgehen)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Arbeitskleidung/Schutzkleidung

Besonderheiten: Die Ausbildung ist zweigeteilt in eine Grundbildung (1.Teil) und eine Fachbildung (2. und 3. Jahr).

Nachteile in der Ausbildung Straßenbauer: Die Arbeit findet in der Regel im Freien statt, auch bei schlechtem Wetter (Kälte, Hitze, Regen, …)

Zukunftsperspektiven im Beruf Straßenbauer: Das Straßennetz – gerade in Deutschland – ist sehr eng. Abgesehen von neuen Bauvorhaben: Straßen verschleißen – deswegen werden immer Straßenbauer gebraucht werden, die sie reparieren.


mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände