Ausbildung | Studium | Beruf | 300 VIDEOs

Altenpfleger Keine Kommentare

Altenpfleger tragen eine große Verantwortung für hilfsbedürftige Menschen im hohen Alter. Sie betreuen unsere Senioren in allen täglichen Belangen, z.B. Körperpflege, Essen, Anziehen und in der gesamten Tagesgestaltung. Sie sind verantwortlich für die Gabe von Medikamenten und arbeiten eng mit Ärzten zusammen.

Zum Beruf gehören aber auch organisatorische Aufgaben, wie Berichte schreiben, Personalplanung und Patientenakten führen.

Der Beruf kann in Notfällen und in der Sterbebegleitung psychisch sehr belastend sein.

Der theoretische Teil der Ausbildung findet in einer Berufsfachschule (Altenpflegeschulen) statt, der praktische Teil in dem entspechenden Ausbildungs“betrieb“. Der praktische Teil überwiegt, die Berufsschule findet meist in mehrwöchigen Blöcken statt.

Jobs und Ausbildungen gibt es in Altenwohn- und -pflegeheimen, Pflege- und Rehabilitationskliniken, Krankenhäuser und Kliniken, Hospizen, in ambulanten Altenpflege- und Altenbetreuungsdiensten, Kurzzeitpflege.

Aufgaben im Beruf

  • Pflegen und betreuen
  • medizinische Versorgung
  • Motivation und Förderung der Senioren
  • Bewegungsübungen und Krankengymnastik
  • Kontakte zu Angehörigen
  • Kommunikation mit Ärzten

Empf. Schulabschluss

Hauptschulabschluss (mit einem Abschluss als Altenpflegerhelfer, oder entsprechenden 10jährigen Erweiterung) , Realschulabschluss / Mittlere Reife

Voraussetzungen

  • Geduld
  • Einfühlungsvermögen
  • soziale Verantwortung
  • positive Einstellung zum Leben
  • Gerüche und Körperlichkeit abkönnen
  • Gesundheitszeugnis, evtl. Führungszeugnis

Optionale Voraussetzungen: Führerschein (z.B. für den ambulanten Dienst)

Körperliche Voraussetzungen

  • Fit sein (Patienten umlagern)
  • Ausdauer (viel laufen und stehen)

wichtige Schulfächer

  • Deutsch (Kommunikation, Pflegeprotokolle schreiben)
  • Mathe / Wirtschaft (Abrechnungen erstellen)
  • Ethik (Sozialkunde, Religion, Gemeinschaftskunde etc.)

Praktikum in diesem Beruf sehr empfohlen (Schülerpraktikum, Tag der offenen Tür)

Dresscode: teils Krankenhausbekleidung (in Altenwohn­ und ‑pflegeheimen, Krankenhaus)

Vorteile in der Ausbildung Altenpfleger

Täglicher Umgang mit Menschen, die Dich brauchen.

Nachteile

Teilweise unregelmäßige Arbeitszeiten, inkl. Abend- und Wochenendarbeit.

Weiterbildung

Ausbildereignungsprüfung, Fachaltenpfleger (div. Bereiche),  Fachkraft zur Leitung einer Pflege- und Funktionseinheit, Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege,  Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Studium: Pflegemanagement, -wissenschaften, -pädagogik

Erweiterung des Arbeitsfeldes: Beratungsstellen für ältere Menschen, Heimleitung, Dienste der Pflegekassen


ähnliche Berufe | Filme zum gleichen Beruf

Bücher | PDFs | Apps

Links | Info-Tipps

Ausbildungsbörsen

Seitenanfang


Anmerkung: Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Hinter diesen Links verbergen sich in der Regel kostenpflichtige Angebote, die für euch interessant sind. Folgt ihr diesen Links und kauft etwas, kostet es euch nicht einen Cent mehr, aber wir bekommen eine Provision.