VideoBlog – Ausbildung | Studium | Beruf

Bankkaufleute – Finanzierungsexperte Windprojekte

Ausbildungsbörsen

Ausbildungsbetriebe


  • Die Ausbildung zum Bankkaufmann dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Bankkaufmann / Bankkauffrau / Bankkaufleute
  • Was kann man verdienen?

Geld bewegt die Welt. So blöd dieser Spruch klingt: Für die Energiewende braucht es Geld – und Leute, die sich damit auskennen. Denn die Energiewende muss irgendwie finanziert werden. Schließlich will jedes Unternehmen, dass es sich auch wirtschaftlich lohnt, eine Windkraftanlage zu bauen. Das notwendige Wissen hierfür haben Projektfinanzierer.

Aufgaben im Beruf

  • Kunden beraten und betreuen
  • Geld- und Vermögensanlagen anbieten und abwickeln (z.B. Konten eröffnen)
  • Kredite und Baufinanzierungen anbieten, bearbeiten und betreuen
  • Bausparverträgen/Lebensversicherungen und andere Verträge abschließen
  • Auslandsgeschäfte abwickeln. Interne Arbeitsabläufe planen und steuern.

In der Projektfinanzierung kann man zwischen drei Baustellen unterscheiden

  • Analyse
  • Finanzierungsabschluss
  • Controlling

Analysten haben den ganzen Markt im Blick. Sie wissen beispielsweise, wie sich der Strompreis entwickelt oder ob zukünftig mehr Personen Photovoltaikanlagen bauen wollen. Aber auch bei konkreten Projekten sind sie dabei und ermitteln unter anderem, ob es sich lohnt, die Biogasanlage genau in der angedachten Region aufzustellen oder ein Gebäude energetisch zu sanieren. Sie arbeiten eng mit Personen zusammen, die sich darum kümmern, dass Investoren für das Projekt gefunden werden und die Finanzierung letztlich abgeschlossen werden kann.

Einher damit geht, Investoren zu beraten und zu betreuen. Aber auch neue und alternative Möglichkeiten, wie die Kosten für den Bau einer Biogasanlage getragen werden können, überlegen die Experten. Beispielsweise können Bürger jeweils einen kleinen Betrag für die Anlage zahlen. Dafür bekommen sie nachher auch einen kleinen Teil des Gewinns.

Controller überprüfen, ob die Biogasanlage wirklich so rentabel ist, wie vermutet wurde. Wenn nicht, machen sie Vorschläge, was verändert werden muss, damit sie Gewinn bringt.

Voraussetzungen für die Ausbildung

  • Spaß am Kundenkontakt
  • gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick
  • keine Angst vor Zahlen haben

Wer Angst vor Zahlen hat, ist in diesem Job eindeutig nicht richtig aufgehoben. Man sollte schon ein kleiner Crack für Excel und Co. sein. Denn oft werden mit solchen und ähnlich Programmen Analysen durchgeführt und geschaut, ob das, was man erreichen will, dem aktuellen Stand der Dinge entspricht.

Die Projektfinanzierung hat auch viel mit Schreib-Arbeit zu tun. Fortschritte im Projekt müssen ordentlich dokumentiert werden. Sorgfalt gehört daher in diesem Arbeitsgebiet unbedingt dazu. Außerdem sollte man gut organisiert sein und systematisch an die Aufgaben rangehen.

Schulabschluss: Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Auswahlverfahren

  • Bewerbung
  • Vorstellungsgespräch
  • ggf. Einstellungsprüfung/Assessment-Center

Optionale Voraussetzungen

  • Fremdsprachenkenntnisse
  • EDV-Kenntnisse

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (täglicher Umgang mit Zahlen)
  • Deutsch (z.B. um Kunden komplexe Angebote verständlich darzulegen)
  • Wirtschaft (z.B. Anlagen analysieren)

Praktikum:

Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen. Viele Banken bieten auch Schülerpraktika an, damit Interessierte in den Job reinzuschnuppern können.

Dresscode

  • gepflegt (Kostüm/Anzug)
  • gedeckte Farben
  • keine Freizeitkleidung

ähnliche Berufe oder Filme zum gleichen Beruf

mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände

Ausbildungsordnung und Lehrpläne