Berufe sehen und verstehen – Vlog

Binnenschiffer

Ausbildung Binnenschiffer

  • Die Ausbildung zum Binnenschiffer dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Binnenschiffer/ Binnenschifferin
  • Was kann man verdienen?

Ausbildungsbörsen

Ob Hafenfähre in Hamburg, Ausflugsbootchen auf dem Bodensee oder Lastschiffahrt den Rhein runter: Kein Schiff fährt ohne die Binnenschiffer.

Aufgaben

  • Schiffe von mehr auf Binnengewässern (Flüsse/große Seen) bewegen und dabei Güter transportieren und Fahrgäste befördern (teilweise mehrere Wochen/quer durch Europa), zum Beispiel auf Ausflugsdampfern, Hafenfähren, Güterschiffen oder Schleppkähnen.
  • Das Schiff zur Fahrt pflegen, instand halten, fertig machen oder falls nötig instand setzen (Grundfertigkeiten den Metall- und Holzbearbeitung sowie von Anstricharbeiten sind notwendig).
  • Die Ladung laden oder löschen und die auf dem Schiff beförderten Güter während der Fahrt überwachen.
  • Wasserverhältnisse kennen lernen und einschätzen können.
  • Bei der Fahrt/dem Führen des Schiffs mitwirken, dabei auch die notwendigen Signale und Flaggen anwenden.
  • Fahrwasserzeichen und Fahrregeln sowie optische und akustische Signale der Schiffahrt kennen und anwenden.
  • Das Schiff vertauen, festmachen, sichern und ankern.
  • Mit Radar, Funk und anderen nautischen Hilfsmitteln umgehen können.
  • Rettungsboote aussetzen und bedienen und wissen, was bei Schiffsunfällen und Havarien zu tun ist (Hilfe, Bergung, Behebung von Schäden).
  • Führen der Schiffsbücher und -papiere und Kennen/Einhalten der diversen Vorschriften – von Sicherheitsvorschriften bis zu Umweltschutzvorschriften.
  • Einfache Speisen zubereiten.

Voraussetzungen

  • gerne mit Passagieren zu tun haben
  • Konzentrationsfähigkeit (das Schiff auch bei Ablenkung sicher steuern können)
  • handwerkliches Geschick (z.B. kleine Reparaturen am Schiff selbst vornehmen)
  • technisches Fähigkeiten (z.B. technische Anlagen, Maschinen und Bordsysteme warten)
  • Reaktionsschnelle (z.B. falls unvorhergesehene Gefahren auftauchen)
  • guter Orientierungssinn (z.B. navigieren bei schlechter Sicht)
  • Verantwortungsbewußtsein (insb. beim Personentransport)
  • gut im Team arbeiten können

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Notwendige Voraussetzungen

  • spätestens während der Ausbildung muss die Rettungsschwimmerprüfung gemacht werden.
  • Erste Hilfe

körperliche Voraussetzungen

  • „fester“ Magen
  • gute Augen/gute Farbunterscheidungsfähigkeit
  • gutes Hörvermögen

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. Berechnen von Lade- und Löschzeiten)
  • Deutsch (z.B. für Funkverkehr, Betreuen von Fahrgästen)
  • Werken/Technik (z.B. kleinere Reparaturen vornehmen)
  • Erdkunde (z.B. Wasserkarten lesen können)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel erwartet.

Dresscode: Sicherheitskleidung, ggf. inkl. Schwimmweste, ggf. Uniform des Unternehmens

Besonderheiten: In Deutschland gibt es zur Zeit noch zwei Schifferberufsschulen. Die größte und modernste Schule ist das Schiffer-Berufskolleg RHEIN in Duisburg-Homberg. Eine weitere befindet sich in Schoenebeck (bei Magdeburg). Dort wird die Theorie in insgesamt drei Lehrgängen von je 12 – 14 Wochen unterrichtet. Während der Ausbildung wird die staatliche UKW-Sprechfunk-Prüfung absolviert.

Vorteile in der Ausbildung Binnenschiffer: Man sieht viel von der Landschaft durch die man fährt.

Nachteile in der Ausbildung Binnenschiffer

Schichtdienst. Nur Binnenschiffer, die in Häfen oder auf Fähren arbeiten können regelmäßig an Land übernachten. Binnenschiffer, die z.B. Flüsse wie den Rhein beschiffen, sind ggf. mehrere Tage bis mehrere Wochen mit ihrer Crew auf dem Schiff zusammen. Die Entfernung zur eigenen Familie sowie die Nähe zu den Kollegen kann u.U. zu Konflikten führen.

Zukunftsperspektiven im Beruf Binnenschiffer

Nach vier Jahren Berufserfahrung und mit einem Mindestalter von 21 Jahren kann man nach den entsprechenden Fortbildungen das Schiffsführer-Patent erlangen und zum Schiffsführer/Kapitän aufsteigen.


mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände

Schulschiff-Rhein | die etwas andere Berufsschule

Bundesverband der deutschen Binnenschiffahrt e.V. (BDB)

Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen e.V.

Europäische Binnenschifffahrts Union EBU

Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik e.V. (VFF)