Berufe sehen und verstehen – Vlog

Dachdecker FR Reetdachtechnik

  • Die Ausbildung zum Dachdecker dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Dachdecker/ Dachdeckerinin
  • Was kann man verdienen?

Du erinnerst Dich an das süße kleine Ferien-Häuschen an der Nordsee vom letzten Jahr? Das mit dem Stroh auf dem Dach? Das gäbe es nicht ohne die Dachdecker der Fachrichtung Reetdachtechnik.

Ausbildungsbörsen


Aufgaben

  • Baustellen einrichten und sichern (z.B. Gerüste aufstellen, Netze spannen).
  • Dächer mit Reet decken, das hierfür zugeschnitten und durch unterschiedliche Techniken befestigt wird.
  • Holzkonstruktionen herstellen, z. B. für Dachstühle.
  • Dachfenster einbauen.
  • Vorrichtungen wie Dachrinnen oder Blitzschutzanlagen planen und anbringen.
  • Reetdächer warten und instand setzten.

Voraussetzungen

  • handwerkliches Geschick
  • Interesse an Bauen
  • Flexibilität/Mobilität (häufiges Wechseln der Baustellen)
  • keine Höhenangst

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Optionale Voraussetzungen: Führerschein (z.B. um zu den Baustellen zu kommen)

Körperliche Voraussetzungen

  • körperliche Fitness ist notwendig (z.B. große/schwere Bauteile heben)
  • keine Höhenangst (Arbeit auf Leitern, Gerüsten, Dächern)

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. Traglasten berechnen)
  • Werken/Technik (z.B. Umgang mit Baustoffen, technische Zeichnungen lesen um umsetzen können)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Schutzkleidung (z.B. Sicherheitsschuhe, Schutzhelm)

Nachteile in der Ausbildung Dachdecker FR Reetdachtechnik: Die Arbeit findet in der Regel im Freien statt, auch bei schlechtem Wetter.

Zukunftsperspektiven im Beruf Dachdecker FR Reetdachtechnik: Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es in Handwerksbetrieben, die auf Reetdeckungen spezialisiert sind. Die Einsatzgebiete reichen vom Decken von Reetdächern über das Verkleiden von Fassaden bis zur Montage von Solardächern.


ähnliche Berufe | Filme zum gleichen Beruf

mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände

Ausbildungsordnung | Lehrplan | Prüfungs- und Lehrmaterialien