Ausbildung | Studium | Beruf | 300 VIDEOs

Fachkraft für Hafenlogistik

Ausbildung Fachkraft für Hafenlogistik

Ausbildungsbörsen

Ausbildungsbetriebe


  • Die Ausbildung zur Fachkraft für Hafenlogistik dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Fachkraft für Hafenlogistik
  • Was kann man verdienen?

Fachkräfte für Hafenlogistik arbeiten auf Container- und anderen Umschlagsterminals sowie in Lagerhallen für Stück- und Massengut in See- und Binnenhäfen. Sie nehmen Waren und Güter für Ex- und Import  von Bahn, Schiff und LKW an und prüfen Begleitpapiere.

Fachkräfte für Hafenlogistik müssen Organisationstalente haben, wenn es um die Planung der Container-Beladungen auf Schiffen und Terminals und die Organisation von Arbeitsabläufen geht.

Jobs und Ausbildungen gibt es bei Im- und Export-Unternehmen, Reedereien und Stauereibetriebe (das sind Lagerhallenbetreiber im Hafen).

Aufgaben

  • Annahme von Import- und Export-Waren
  • Lieferpapiere kontrollieren
  • Mengen und Qualität der Lieferungen prüfen
  • Container-Auswahl
  • Beladungen planen / Logistik planen
  • Ladungen, Waren und Güter fachgerecht lagern

Voraussetzungen

  • Fremdsprachen sind sehr hilfreich
  • gute Kommunikation und Offenheit, Umgang mit vielen Menschen aus aller Welt
  • Teamarbeiter sein
  • Belastbar sein, auch im Schichtdienst und bei schlechtem Wetter draußen
  • Umsicht
  • Organisationstalent

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Körperliche Voraussetzungen

  • körperliche Fitness ist notwendig (lange Wege, viel „drinnen und draußen“ – Wechsel)
  • keine Höhenangst (z.B. Arbeit auf hohem Arbeitsgerät)

wichtige Schulfächer

  • Englisch (internationale Schiffsbesatzungen)
  • Mathematik (Lade- und Frachtberechnungen)
  • Deutsch (Frachtpapiere etc.)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Schutzkleidung (Schutzhelm, Schutzbrille, etc.)

Vorteile in der Ausbildung Fachkraft für Hafenlogistik

Spannender Beruf in einem internationalen Umfeld. Sehr abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit

Nachteile

Teilweise unregelmäßige Arbeitszeiten, inkl. Abend- und Wochenendarbeit. Die Arbeit findet teilweise draußen statt, auch bei schlechtem Wetter.

Weiterbildung

Ausbildee, Hafenfacharbeiter, Verkehrsfachwirt, Fachkaufmann Vorratswirtschaft, Dipl.-Betriebswirt


ähnliche Berufe | Filme zum gleichen Beruf

mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände

Ausbildungsordnung und Lehrpläne