Berufe sehen und verstehen – Vlog

Flachglasmechaniker

Glasscheiben

  • Die Ausbildung zum Flachglasmechaniker dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Flachglasmechaniker/in/ Flachglasmechaniker
  • Was kann man verdienen?

Ausbildungsbörsen

Flachglasmechaniker stellen Glasplatten und -scheiben her, z.B. für Tische, Spiegel oder auch Autos.

Aufgaben der Flachglasmechaniker

  • Vorgefertigte Glasplatten und Glasscheiben für Tische, Türen, Autos, Fenstern, Spiegel, etc. nach Skizzen und Entwürfen herstellen.
  • Die Scheiben auf die richtige Größe zuschneiden und bearbeiten (z.B. mit Bandschleifmaschine, teilweise auch mit der Hand), die Ränder schleifen.
  • Bei Serienproduktion Arbeit an Schleifstationen.
  • Kanten mit Schleifpulvern und -emulsion auf Hochglanz polieren.
  • Die Glasoberflächen mit Hilfe von computergesteuerten Maschinen veredeln (z.B. ätzen, sandstrahlen, bedrucken).
  • Sicherheitsglas herstellen.
  • Die Maschinen warten, pflegen und reinigen.
  • Die Qualität der Produkte überprüfen – sowohl während der Produktion, als auch zum Schluss.

Voraussetzungen: genau arbeiten (z.B. Zuschnitt der Glasplatten)

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. Maße berechnen)
  • Technisches Zeichnen (z.B. Skizzen erstellen)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Sicherheitskleidung (Gummischürzen, Handschuhe, Armschützer)

Besonderheiten: Der Vorgängerberuf hieß Flachglasveredler.


mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände

Ausbildungsbörsen