Berufe sehen und verstehen – Vlog

Gärtner – Friedhofsgärtnerei

  • Die Ausbildung zum Gärtner Friedhofsgärtnerei dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Gärtnerin Friedhofsgärtnerei / Gärtner Friedhofsgärtnerei

Ausbildungsbörsen

 

Irgendwann beißen wir alle ins Gras. Und damit das richtig schön grün ist, dafür gibt es die Friedhofsgärtner. Die legen nicht nur Friedhofsanlagen und Gräber an, sondern gestalten auch Trauergestecke und Kränze.

Aufgaben:

  • Grabstätten gestalten, bepflanzen und pflegen.
  • Grabschmuck und Dekorationen (z.B. Trauergebinde, Kränze, Gestecke, Schalen) nach Kundenwünschen sowie den Richtlinien zur Grabgestaltung herstellen.
  • Blumen in eigenen Gewächshäusern kultivieren und vermehren.
  • Die technischen Anlagen in den Gewächshäusern bedienen.
  • Grabstätten planen und Grabskizzen erstellen.
  • Gräber bepflanzen und den Jahreszeiten entsprechend pflegen.
  • Pflanzen verkaufen.
  • Pflege des Friedhofsbodens, Rasen mähen und Hecken schneiden.
  • Kunden beraten.

Voraussetzungen:

  • Sorgfalt (z.B. Dosierungen von Düngemitteln)
  • Spaß am Kundenkontakt (z.B. Kundenberatung)

Schulabschluss: ohne Schulabschluß, Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Optionale Voraussetzungen: Führerschein, um mit Fahrzeugen Erde und Pflanzen leichter zu den Gräbern transportieren zu können.

Körperliche Voraussetzungen: Körperliche Fitness ist notwendig (z.B. harken, hacken, schaufeln, graben, etc.)

wichtige Schulfächer:

  • Biologie (Interesse an Botanik und Vorgängen in der Natur)
  • Chemie (z.B. Auswahl der richtigen Schädlingsbekämpfungsmittel)

Dresscode: Arbeitskleidung

Besonderheiten: Die Ausbildung zum Gärtner ist in sieben Fachrichtungen möglich: Baumschule, Friedhofsgärtnerei, Garten- und Landschaftsbau, Gemüsebau, Obstbau, Staudengärtnerei, Zierpflanzenbau. Eine andere übliche Bezeichnung des Berufs ist Friedhofsgärtner.

Nachteile in der Ausbildung Gärtner Friedhofsgärtnerei: Auch bei schlechtem Wetter draußen arbeiten müssen. Täglich mit dem Thema Tod konfrontiert werden.


zuständige Gewerkschaften / Verbände:

IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU im DGB)

Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e.V. (AdJ)

Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG)

Verband der Landwirtschaftskammern e.V.

Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF)