Berufe sehen und verstehen – Vlog

Gerüstbauer

Loading the player...

Die Ausbildung

Ohne sie kann kein Gebäude gebaut oder restauriert werden: die Gerüstbauer. Eigentlich kann man die Tätigkeit mit ein paar wenigen Worten beschreiben, sie bauen Gerüste. Damit wird man dem Beruf aber nicht gerecht, denn die Anforderungen sind immer verschieden und kein Gerüst gleicht dem anderen.

Wie ist der Untergrund beschaffen, wird in die Höhe oder in die Länge gebaut. Pläne lesen, wie kann das Gerüst verankert werden, dann Gerüste planen und umsetzen. Das alles bei Wind und Wetter oder knalliger Sonne.  Hier ist Teamarbeit noch wirklich echte Teamarbeit.

Wir glauben der Beruf hat echten Respekt verdient.

Die Fakten

Wo kann man lernen und arbeiten?

Jobs und Ausbildungsplätze gibt es in  Gerüstbaufirmen, Brücken- und Tunnelbauunternehmen, Ausbaufirmen, Reinigungsunternehmen für Glas- und Fassadenreinigungsarbeiten, Montageunternehmen oder Zelt- und Bühnenbauunternehmen.

Was machen Gerüstbauer?

  • Baustellen vorbereiten und Fassaden von Gebäuden einrüsten.
  • Baupläne lesen und Konstruktionsskizzen erstellen.
  • Die Gerüstteile vorbereiten, zusammenstellen, zur Baustelle transportieren und dort montieren.
  • Das Gerüst am Gebäude verankern.
  • Seitenschutz anbringen (z.B. Netz, Plane), um Unfälle durch runterfallendes Arbeitsmaterial zu vermeiden.
  • Nach Ende der Arbeiten die Gerüste fachgerecht abbauen, die Verankerungen aus der Fassade entfernen und Löcher wieder verschließen.
  • Die einzelnen Gerüstteile lagern und instand halten.

Voraussetzungen

  • Umsicht (z.B. Sicherheitsvorschriften beachten)
  • Flexibilität (sich schnell auf neue Arbeitsbedingungen auf neue Baustellen einstellen können)

Schulabschluss

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Optionale Voraussetzungen

Führerschein

Körperliche Voraussetzungen

  • keine Höhenangst (Arbeit auf Gerüsten)
  • körperliche Fitness ist notwendig (schwere Gerüstteile heben/tragen)

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. um Materialmengen zu berechnen )
  • Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.
  • Dresscode: Schutzkleidung (insb. Sicherheitsschuhe und Schutzhelm)

Besonderheiten

Eine andere Berufsbezeichnung ist Gerüstbaumonteur.

Nachteile in der Ausbildung Gerüstbauer

Die Arbeit findet meist draußen statt – auch bei schlechtem Wetter.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Gerüstbaumeister


ähnliche Berufe | Filme zum gleichen Beruf

Ich finde eigentlich keinen Beruf, der annähernd vergleichbar ist. Das ist schon sehr selten und spricht für die Einzigartigkeit des Berufes.

  • Vielleicht Maurer, aber auch eher, weil die Gerüste benutzen.

Bücher | PDFs | Apps

Seitenanfang