Berufe sehen und verstehen – Vlog

Industrie-Isolierer

  • Die Ausbildung zum Industrie-Isolierer dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Industrie-Isoliererin / Industrie-Isolierer

Ausbildungsbörsen

In allen Industriezweigen finden sich Dinge, die gedämmt oder isoliert werden müssen. Die Arbeit übernehmen die Industrie-Isolierer.

Aufgaben:

  • Industrie-IsoliererInnen bringen Dämmungen an, die Energieverluste im industriellen Bereich so gering wie möglich halten.
  • Zudem erlernen sie die unterschiedlichen Maßnahmen im technischen Wärme-, Kälte- und Schallschutz.
  • Zu den Ausbildungsinhalten gehören z. B. der Umgang mit den unterschiedlichen Klebern, Dichtungsmitteln und Fügetechniken, die Bearbeitung von Blechen für die Abdeckung an CNC-Maschinen, der Umgang mit Werkzeugen sowie das Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen.
  • Die Ausbildung erfolgt vorwiegend in Betrieben, die Schall-, Wärme- und Kälteschutz in industriellen Produktionsanlagen installieren, in der chemischen Industrie und im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau.

Voraussetzungen:

  • Flexibilität (z.B. wechselnde Baustellen und Montageorte)
  • Umsicht (z. B. bei der Arbeit auf Gerüsten)

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Körperliche Voraussetzungen:

  • Fitness ist notwendig (körperlich anstrengender Job, bei dem auch viel getragen wird)
  • keine Höhenangst (Arbeit auf Leitern und Gerüsten)

wichtige Schulfächer:

  • Werken/Technik (z. B. für den Umgang mit Maschinen und Werkzeugen)
  • Mathematik (z. B. Materialbedarf berechnen)
  • Physik (z. B. Wärmelehre, um die Wirkungsweise von Dämmstoffen zu verstehen)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Schutzkleidung (Arbeitshandschuhe, Sicherheitsschuhe, Gehörschutz, Helm, teilweise Atemschutzmaske)

Schulabschluss: Fachabitur, Abitur

Nachteile in der Ausbildung Industrie-Isolierer: Bei Termindruck können Überstunden anfallen. Auf Großbaustellen wird teilweise auch im Schichtbetrieb gearbeitet


zuständige Gewerkschaften / Verbände:

IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU im DGB)

ver.di (im DGB)

Bundesvereinigung Bauwirtschaft

Fachverband Transparente Wärmedämmung e.V.

Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V.

Gütegemeinschaft Wärmedämmung von Fassaden e.V.