Berufe sehen und verstehen – Vlog

Kaufleute – Marketingkommunikation

Loading the player...
Ausbildungsbörsen

Ausbildungsbetriebe


  • Die Ausbildung zum Kaufleute für Marketingkommunikation dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Kauffrau für Marketingkommunikation / Kaufmann für Marketingkommunikation
  • Was kann man verdienen?

Hinter den Kreativen der Marketing- und Werbewirtschaft sitzen die Kaufleute für Marketingkommunikation.

Aufgaben

  • Kunden bei der Marketingkommunikation ihrer Unternehmen beraten.
  • Den Schriftverkehr mit Auftraggebern, Verlagen, Druckereien, etc. bearbeiten sowie Rechnungen und Belege prüfen.
  • Angebote von externen Dienstleistern (z.B. Studios, Cutter, Kamerateams, Layouter) einholen.
  • Märkte beobachten und analysieren.
  • Zielgruppen bestimmen und Kommunikationskonzepte für Kampagnen entwickeln (medienübergreifend oder einzelne Maßnahmen).
  • Die Arbeit der Kreativen sowie das Budget und die Herstellung organisieren und kontrollieren.
  • Werbepläne und Verbreitungsanalysen ausarbeiten.
  • Positionierung in den Medien planen (Kommunikationsmix) und die Wirksamkeit überprüfen.
  • Die einzelnen Arbeitsschritte qualitativ überprüfen.
  • Vertragliche Grundlagen für Zusammenarbeiten entwickeln sowie Rechte und Lizenzen erwerben.

Voraussetzungen

  • Gut kommunizieren (Beratungsgespräche und Präsentation vor Kunden) und verhandeln können (Auswahl externer Dienstleister).
  • Sich sprachlich gut ausdrücken können.
  • Mit Termin- und Zeitdruck klarkommen.
  • Sicher und selbstbewusst auftreten.
  • Gerne organisieren sowie Spaß am Umgang mit Zahlen haben.

Schulabschluss: Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Optionale Voraussetzungen

  • Mehrere Fremdsprachen.
  • Gute Computerkenntnisse.

wichtige Schulfächer

  • Deutsch und Englisch (für Schriftverkehr und Kontakt mit Kunden und Geschäftspartnern)
  • Mathematik (z.B. für Budgetberechnungen)
  • EDV-Kenntnisse (z.B. Tabellen erstellen, Briefe schreiben)
  • Wirtschaftskenntnisse (z.B. Rechnungswesen)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel vorausgesetzt.

Dresscode: Casual und schick.


ähnliche Berufe | Filme zum gleichen Beruf

mehr Info / zuständige Gewerkschaften / Verbände