Berufe sehen und verstehen – Vlog

Kfz-Mechatroniker / Kraftfahrzeugmechatroniker – Motorradtechnik

Loading the player...
Ausbildungsbörsen

Ausbildungsbetriebe


  • Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker Schwerpunkt Motorradtechnik dauert 3,5 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Kfz-Mechatronikerin Schwerpunkt Motorradtechnik/ Kfz-Mechatroniker Schwerpunkt Motorradtechnik
  • Was kann man verdienen?

Als Kfz-Mechatroniker mit dem Schwerpunkt Motorradtechnik wartest Du Motorräder und setzt sie instand. Du rüstest sie mit Zusatzsystemen, Sonderausstattungen und Zubehörteilen aus, prüfst und diagnostizierst die fahrzeugtechnischen Systeme.

Aufgaben

  • Motorräder aller Art warten und wenn nötig reparieren.
  • Elektrische, elektronische und mechanische Systeme warten, reparieren und überprüfen, also auch Erfahrung in der reinen Mechanik haben.
  • Mit computergestützten Mess- und Prüfsystemen Fehler und Störungen feststellen, beheben und die Ergebnisse dokumentieren.
  • Motorräder umbauen und mit Zusatzausstattungen ausrüsten (z.B. spezielle Sitzbänke oder Lenker).
  • Bauteile und Bauteilegruppen an Antriebssystemen montieren, demontieren, prüfen, vermessen, instand setzen und einstellen.
  • Räder zentrieren und auswuchten.
  • Geräusch- und Abgasuntersuchungen durchführen.
  • Wenn nötig Rückruf-Aktionen durchführen. Kunden informieren und beraten.

Voraussetzungen

  • Spaß an HighTech, Elektrik und Elektronik
  • handwerkliche Fähigkeiten (z.B. Bohren, Feilen)
  • sorgfältig arbeiten (z.B. beim Überprüfen von Bauteilen)
  • Lernbereitschaft (z.B. wird ständig neue Fahrzeugtechnik entwickelt)
  • Spaß am Kundenkontakt
  • Stress aushalten (oft Zeitdruck, um Reparaturen fertig zu stellen)
  • mit Kollegen zusammenarbeiten können

Ab dem dritten Ausbildungsjahr Spezialisierung im gewählten Schwerpunkt

  1. Personenkraftwagentechnik
  2. Nutzfahrzeugtechnik
  3. Motorradtechnik
  4. System- und Hochvolttechnik
  5. Karosserietechnik

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Körperliche Voraussetzungen: körperliche Fitness ist sinnvoll (z.B. rangieren der schweren Maschinen)

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. für Umgang mit Tabellenwerten oder beim Berechnen von Einstellwerten)
  • Physik (Funktion und Verhalten von mechanischen und elektrischen Bauteilen verstehen)
  • EDV/ Informatik (z.B. um mit Bordcomputern und Diagnosesystemen zu arbeiten)
  • Technik

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel erwartet.

Dresscode: Arbeitskleidung

Vorteile in der Ausbildung KFZ-Mechatroniker Schwerpunkt Motorradtechnik: Wird nicht langweilig, wegen vieler unterschiedlicher Aufgaben sowie regelmäßiger Neuerungen in der KFZ-Branche, die den Beruf erweitern.

Nachteile in der Ausbildung KFZ-Mechatroniker Schwerpunkt Motorradtechnik: Arbeitshaltung oft gebückt; die Werkzeuge können sehr laut sein.


ähnliche Berufe | Filme zum gleichen Beruf

mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände

Ausbildungsordnung und Rahmenlehrplan