Berufe sehen und verstehen – Vlog

Zahntechniker

Loading the player...

Die Ausbildung

Irgendwann fallen fast jedem die Zähne aus. Beim einen ist es wegen einer Prügelei, beim Nächsten sind es die ganz normalen Alterserscheinungen. Damit das Gebiss auch danach noch für ein „Million-Dollar-Smile“ gut ist, gestalten die Zahntechniker den Zahnersatz. Zahntechniker stellen Zahnersatz wie Zahnkronen, Brücken und Implantate her.

Die Fakten

Wo kann man lernen und arbeiten?

Jobs und Ausbildungsplätze gibt es in Dental- bzw. Zahnlabors.

Was machen Zahntechniker?

  • Zahntechnische Planungen durchführen.
  • Aus Arbeitsunterlagen Spezialmodelle schaffen.
  • Zahnersatz, z. B. Kronen, Inlays, Brücken oder Zahnprothesen, meist in Handarbeit herstellen.
  • Als Hilfsmittel dafür dienen z.B. Gebissabdrücke und –schablonen, Gebissmodelle aus Hartgips sowie Wachsmodelle.
  • Den Zahnersatz aus verschiedenen Materialien wie Kunststoff, Keramik, oder auch Titan und Feingold herstellen.
  • Ggf. Teile des Zahnersatzes mit zahnfarbenen Keramiken verblenden.
  • Verbindungselemente durch löten, angießen oder kleben einarbeiten.
  • Kieferorthopädische Spangen herstellen und künstliche Prothesen reparieren und reinigen.
  • Mit rotierenden Instrumenten, Öfen und Gussmaschinen arbeiten.
  • Galvanotechnische Bäder einstellen, programmieren und durchführen.
  • Die Werkzeuge pflegen und instand halten.

Voraussetzungen

  • gerne sehr genau arbeiten (z.B. Präzisionsarbeit bei der Herstellung von Goldkronen)

Schulabschluss

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. Stoffanteile richtig mischen, Materialbedarf berechnen)
  • Werken/Technik (Werkstücke mit Werkzeugen oder Maschinen ganz genau bearbeiten)
  • Deutsch (Aufträge und technische Unterlagen lesen und verstehen)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Schutzkleidung, z.B. Schutzkittel und -handschuhe

Zukunftsperspektiven im Beruf Zahntechniker: Die Gesellschaft wird älter. Entsprechend wird in Zukunft auch immer mehr Zahnersatz gebraucht. Die Arbeit wird aktuell immer computerlastiger. Kronen und Brücken werden z.B. vermehrt mit dem Rechner geplant und konstruiert.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Zahntechnikermeister


ähnliche Berufe

Bücher | PDFs | Apps