VIDEO | Ausbildung | Berufe | Tipps | Info

Veranstaltungskaufleute Keine Kommentare

Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann

  • Die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Veranstaltungskauffrau / Veranstaltungskaufmann

Ausbildungsbörsen

 

Events zu organisieren liegt Dir im Blut? Dann bist Du vielleicht der perfekte Veranstaltungskaufmann.

Aufgaben:

  • Veranstaltungen entwickeln, planen, organisieren, durchführen und nachbereiten (z.B. Konzerte, Messen, Ausstellungen, etc.).
  • Mit Kunden deren Event-Pläne besprechen, auf ihre Machbarkeit prüfen und die Kunden beraten (z. B. zu Konzepten, später auch zur Umsetzung, z.B. zu Räumlichkeiten, Genehmigungsfragen, Sicherheitsvorschriften, etc.).
  • Werbe- und Marketingkonzepte für die Veranstaltungen entwickeln.
  • Die geeigneten Veranstaltungsorte für die unterschiedlichsten Events kennen und buchen.
  • Risiken einschätzen und Kosten kalkulieren, die die Veranstaltung oder Veranstaltungsreihe voraussichtlich kosten wird.
  • Personal-, Ablauf- und Regiepläne für Veranstaltungen erstellen, ebenfalls wenn gewünscht externe Dienstleister (z. B. Bands oder andere Künstler) buchen und alle an einer Veranstaltung beteiligten koordinieren.
  • Vor der Veranstaltung je nach Absprache mit dem Kunden Einrichtungen, Dekorationen, etc. kontrollieren und ggf. nach Kundenwunsch richten und das Personal einweisen.
  • Während der Veranstaltungen als Ansprechpartner vor Ort sein und Probleme wenn nötig lösen.
  • Erfolgskontrollen und Endabrechnungen durchführen.

Voraussetzungen:

  • Kreativität (z. B. Ideen für Veranstaltungskonzepte)
  • Spaß am Kundenkontakt (z.B. Beratung der Kunden)
  • Verhandlungsgeschick/Durchsetzungsvermögen (z.B. bei der Aushandlung von Verträgen)
  • Kommunikationsfähigkeit (z.B. Präsentationen von Konzepten, Kontakte herstellen)
  • Organisationstalent
  • Flexibilität (die Veranstaltungen finden zu den verschiedensten Tages- und Nachtzeiten statt)

Schulabschluss: Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Optionale Voraussetzungen: Führerschein (z.B. um zu abgelegenen Locations zu kommen)

Körperliche Voraussetzungen:

  • Bei Open-Air Veranstaltungen mit extremen Wetterbedingungen umgehen können
  • keine Rückenprobleme (langes sitzen am Rechner)

wichtige Schulfächer:

  • Deutsch/Englisch (z.B. Kommunikation mit den Kunden, Texte und Angebote verfassen)
  • Mathematik (z.B. Berechnungen/Kalkulationen durchführen)
  • Wirtschaft/Recht (z.B. Rechnungswesen; Verträge verfassen/verstehen)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel vorausgesetzt.
Dresscode: casual, bei Kundengesprächen gepflegt und schick


zuständige Gewerkschaften / Verbände:

DHV – Die Berufsgewerkschaft

ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Medien, Kunst u. Industrie FB8

Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA)

Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (idkv) e.V.

FAMA Fachverband Messen und Ausstellungen e.V.

Forum Marketing-Eventagenturen (FME)

GCB German Convention Bureau e.V.

Verband der Deutschen Konzertdirektionen e.V. VDKD