Berufe sehen und verstehen – Vlog

Bäcker – Das Bäckerhandwerk: Der Imagefilm

Loading the player...

Ausbildungsbörsen

Ausbildungsbetriebe


  • Die Ausbildung zum Bäcker dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Bäcker/in

 

Bäcker versorgen uns jeden Tag mit frischen Broten und anderen Backwaren. Ohne ihre Brötchen und Croissants gäbe es nicht das Frühstück, das wir kennen, und auch nicht die Brotzeit nach einem anstrengenden Tag. Einen ersten Eindruck von der Ausbildung bekommst Du in unserem Berufsfilm.

Aufgaben im Beruf

  • Verschiedene Sorten Brot und Brötchen aus unterschiedlichen Teigarten backen.
  • Backwaren (z.B. Plunder oder süßes Gebäck) aus Blätter-, Mürbe- oder Hefeteig herstellen.
  • Torten, Süßspeisen, herzhaftes Gebäck oder kleine Gerichte herstellen.
  • Zutaten wiegen und abmessen und nach Rezept mischen.
  • Den Backvorgang überwachen.
  • Waren glasieren oder garnieren, um sie schöner aussehen zu lassen.

Voraussetzungen für die Ausbildung

  • Sorgfältiges Arbeiten (z.B. Qualität der Produkte sichern, Backwaren jeden Tag identisch herstellen)
  • Verantwortungsbewusstsein (Hygienevorschriften einhalten)
  • regelmäßiges nächtliches Arbeiten aushalten können

Schulabschluss: ohne Schulabschluß, Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Körperliche Voraussetzungen: unregelmäßigen Schlafrhythmus über lange Jahre aushalten können

Für den Beruf wichtige Schulfächer:

  • Mathematik (z.B. für die Berechnung von Mischungsverhältnissen)
  • Chemie (Überwachung chemischer Vorgänge der Backwaren, wie Gärung)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Arbeitskleidung

Vorteile in der Ausbildung: Bäcker haben i.d.R. ab spätestens mittags frei.

Nachteile in der Ausbildung: Die Arbeit der Bäcker beginnt in der Regel zwischen zwei und drei Uhr nachts. Abends lange zu feiern ist entsprechend selten drin.

Zukunftsperspektiven im Beruf: Brot ist DAS Grundnahrungsmittel der Deutschen. Bäcker braucht es also immer.


ähnliche Berufe

zuständige Gewerkschaften / Verbände:

Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.
Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss e.V. (ANG)
Verband Deutscher Großbäckereien e.V.
Der Backzutatenverband e.V
Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)
Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW)
Biohandwerk – Netzwerk ökologisches Lebensmittelhandwerk e.V.