Berufe sehen und verstehen – Vlog

Fluggerätelektroniker

Loading the player...

Du willst in Urlaub und die Elektronik in den Flugzeugen funktioniert nicht? Dann stehen wohl leider 2 Wochen Balkonien auf dem Plan. Damit das nicht passiert, dafür machen die Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme ihren Job.

Ehemals Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme / Elektronikerin für luftfahrttechnische Systeme

Jobs und Ausbildungen gibt es bei den Herstellern von Flugzeugen und Hubschraubern, den entsprechenden Zulieferfirmen, den Werkstätten der Fluggesellschaften und bei der Bundeswehr.

Aufgaben

  • Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme rüsten Luftfahrzeuge mit elektrischen Geräten aus und setzen diese instand.
  • Sie installieren und warten Flugsicherungstechnik.
  • In der Ausbildung lernt Ihr z.B das Montieren und Demontieren von Baugruppen, Prüfen und Bewerten von Steuerungen und Regelungen hinsichtlich ihrer Funktion.
  • Wie Gefahren, die sich aus dem Betreiben elektrischer Geräte, Betriebsmittel und Anlagen ergeben, zu beurteilen sind und wie durch Schutzmaßnahmen die sichere Nutzung zu gewährleisten ist.
  • Wie elektrische Antriebe sowie pneumatische und hydraulische Verbindungen montiert werden.
  • Energie-, Signal- und Datenleitungen zu verlegen.
  • Informations-, Daten-, Sende- und Empfangstechnik zusammenzubauen, zu verdrahten und zu installieren.
  • Wie Systeme der Avionik, insbesondere Systeme zur Kommunikation, Navigation, Flugführung, Instrumentierung und Datenübertragung sowie Radarsysteme, zu testen und nach Prüfung in Betrieb zu nehmen und instand zu halten sind, und wie man Geräte- und Systemdokumentationen, auch in Englisch, zusammenstellt.

Empf. Schulabschluss

Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Voraussetzungen

  • Interesse an IT (z.B. Software installieren)
  • gerne mit technischen Maschinen arbeiten
  • gut planen/organisieren können
  • analytisch denken können (z.B. in Systemen Fehler finden)
  • Verantwortungsbewusstsein (schon kleine Fehler in den Systemen können Passagiere und Besatzung in Gefahr bringen)
  • mit Termindruck umgehen können

Notwendige Voraussetzungen

Gute Englischkenntnisse (Wort und Schrift für Kommunikation sowie Lesen von Handbüchern)

Körperliche Voraussetzungen

körperliche Fitness ist notwendig

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. Widerstände darstellen)
  • Werken/Technik (z.B. Bauteile montieren)
  • Informatik (z.B. Software programmieren)
  • Englisch (z.B. wird häufig mit englischsprachigen Unterlagen gearbeitet)
  • Physik (Werkstoffeigenschaften beurteilen)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Arbeitskleidung

Weiterbildungsmöglichkeiten

Im Anschluss an die Ausbildung stehen den Fluggerätelektroniker vielfältige Aufstiegs- und Weiterbildungswege offen – zum Beispiel die Qualifizierung zum “Certifying Technician CAT B2”, zum Geprüften Prozessmanager Elektrotechnik (Process manager electric/electronics), zum Geprüften Industriemeister – Fachrichtung Elektrotechnik oder zum Staatlich geprüften Techniker im Avionikbereich.


ähnliche Berufe | Filme zum gleichen Beruf

Links | Info-Tipps

Bücher | PDFs | Apps

Ausbildungsbörsen

Seitenanfang