Berufe sehen und verstehen – Vlog

Produktionsmechaniker – Textil

Loading the player...
Ausbildungsbörsen

Ausbildungsbetriebe


  • Die Ausbildung zum Produktionsmechaniker dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Produktionsmechanikerin / Produktionsmechaniker
  • Was kann man verdienen?

Als Produktionsmechaniker trittst du immer dann in Aktion, wenn eine Produktionsmaschine fachgerecht eingerichtet werden muss. Du kennst die Prozessabläufe, verstehst mechatronische Systeme und weißt, welche Garne und Gewebe eingesetzt werden. Du beherrscht die Bedienung der Maschinen und bist verantwortlich für Qualitätsprüfung.

Aufgaben

  • Waren kontrollieren.
  • Geräte/Maschinen/Anlagen bedienen und überwachen (z.B. Prozessabläufe steuern).
  • Dabei für eine reibungslosen Produktionsablauf sorgen (z.B. für Materialnachschub sorgen, Maschinen beobachten, Störungen direkt enkennen und beheben).
  • Kaputte Teile an Maschinen austauschen.
  • Fertige Produkte lagern.
  • Maschinen pflegen und warten (z.B. reinigen, schmieren, abgenutzte Teile austauschen).

Voraussetzungen

  • Konzentrationsfähigkeit (z.B. mehrere Maschinen gleichzeitig überwachen)
  • Sorgfalt (z.B. Maschinen exakt einstellen)
  • mechanisches und technisches Verständnis
  • motorisches Geschick

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Körperliche Voraussetzungen:  keine Höhenangst (teilweise Zugang zu großen Leitständen über Leitern )

wichtige Schulfächer

  • Physik (z.B. Funktionen von Anlagen)
  • Werken/Technik (z.B. Anlagen kontrollieren)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.

Dresscode: Arbeitskleidung/Schutzkleidung

Besonderheiten: Nach Abschluss der 2-jährigen Ausbildung, kannst Du direkt ins dritte Ausbildungsjahr (je nach vorherigem Schwerpunkt) der Berufe Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Feinwerkmechaniker, Fertigungsmechaniker, Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker sowie Zerspanungsmechaniker; Produktionsmechaniker Textil; Produktveredler Textil; Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Fachkraft für Fruchtsafttechnik; Brauer und Mälzer; Buchbinder FR Buchfertigung (Serie), Buchbinder FR Druckweiterverarbeitung (Serie) sowie Verpackungsmittelmechaniker einsteigen.

Weiterbildung: Industriemeister Textilwirtschaft, Textiltechniker


mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände