VIDEO | Ausbildung | Berufe | Tipps | Info

Mediengestalter Digital und Print der Fachrichtung Gestaltung u. Technik Keine Kommentare

Loading the player...

  • Die Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print der Fachrichtung Gestaltung u. Technik dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Mediengestalterin Digital und Print der Fachrichtung Gestaltung u. Technik/ Mediengestalter Digital und Print der Fachrichtung Gestaltung u. Technik

Ausbildungsbörsen

 

Mediengestalter Digital und Print der Fachrichtung Gestaltung und Technik, sind die Spezialisten in Sachen Mediengestaltung – egal ob es sich um einen Versandhaus-Katalog oder ein Computerspiel handelt.

Aufgaben

  • Nach Vorgaben Layouts erstellen und Medienprodukte medien- und zielgruppengerecht gestalten (Musiknoten, Verpackungen, Zeitungen, Websites, E-Books und Computerspiele).
  • Von Kunden Aufträge entgegennehmen (Kundenkontakt) und die geeigneten Verfahren festlegen, mit dem das gewünschte Medium produziert wird (=> print oder digital).
  • Produktionsabläufe planen, z.B. Zeitplanung, was wird an Technik benötigt.
  • Die notwendigen Daten beschaffen, überprüfen, z.B. sind sie korrupt? Sind sie vollständig?.
  • Nach Absprache mit dem Kunden Gestaltungsentwürfe produzieren und präsentieren.
    Dabei immer die Zielgruppe im Auge behalten.
  • Mit der entsprechenden Software (audio-)visuelles Material einarbeiten und Text typographisch bearbeiten.
  • Falls Daten in mehr als einem Medium genutzt werden (=> Cross Media Publishing), sie entsprechend aufbereiten (z.B. in die notwendigen Dateiformate konvertieren, analoges Material digitalisieren, Bildergrößen anpassen, …).
  • Digitale Daten bearbeiten, auch programmieren, analog-digital-Wandlungen durchführen.
  • Alle Daten zu einem Produkt zusammenführen, sichern und archivieren, sowie auf den verschiedenen Medienträgern ausspielen.
  • Überprüfen, ob die Kunden- und Qualitätsvorgaben stimmen und sie an den Kunden, bzw. Druckerei, Presswerk, etc. übergeben.
  • Die einzelnen Arbeitsschritte dokumentieren.

Voraussetzungen

  • Interesse an Medien und Computerarbeit
  • Lernbereitschaft, gerade der Onlinesektor entwickelt sich schnell und ständig weiter.
  • Interesse an Gestaltung
  • gut im Team arbeiten können

Schulabschluss: Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Optionale Voraussetzungen: verschiedene Programmiersprachen beherrschen

Körperliche Voraussetzungen: Gutes Sitzfleisch, weil die Arbeit hauptsächlich am Rechner stattfindet.

wichtige Schulfächer:

  • Mathematik (z.B. Datenbearbeitung)
  • Kunst (Gestaltung)
  • Englisch (z.B. um Fachliteratur zu lesen)

Ein Praktikum ist nicht vorgeschrieben, aber in der Regel vorausgesetzt.

Dresscode: casual

Besonderheiten: Den Beruf gibt es in drei Fachrichtungen:

  • Gestaltung und Technik
  • Beratung und Planung
  • Konzeption und Visualisierung

Vorteile in der Ausbildung Mediengestalter Digital und Print FR Gestaltung u. Technik: Projektbasierter Beruf, bei dem jedes Projekt neue Herausforderungen mit sich bringt.

Nachteile in der Ausbildung Mediengestalter Digital und Print FR Gestaltung u. Technik: Ständige Arbeit am Rechner ist für die Augen anstrengend und führt oft zu Verspannungen.

Zukunftsperspektiven im Beruf Mediengestalter Digital und Print FR Gestaltung u. Technik: Gerade Online kommen immer mehr Produkte auf den Markt. Die Entwicklung neuer Applikationen und Techniken braucht auch immer Gestalter eben dieser Applikationen und Techniken.

Einbindung von Social Media und 3D-Grafik

Das Internet wandelt sich immer mehr vom Informationsmedium zum Kommunikationsmedium, nennt sich Social Media und meint : facebook, Twitter & Co. Dadurch verändern sich natürlich auch die Medienberufe und besonders der der Mediengestalter. Bisher gab es drei Wahlquaifikationen, die ihr oben findet. Jetzt kommen fünf dazu:

  • Content-Erstellung
    • inhaltliche Recherchen
    • Texte medien- und zielgruppengerecht erstellen
    • Online-Communities betreuen
  • Social Media – Plattformen zur interaktiven Kommunikation
    • Erstellung von Unternehmenspräsenzen
    • Optimierung von Suchmaschinen
    • Anwendungen für mobile Endgeräte
  • 3D-Grafikerstellung
    • Erstellung von dreidimensionalen Standbildern
    • Animationen
    • Rundum-Betrachtung
    • animierte Darstellung von realen Abläufen
    • Simulation fiktiver Situationen und Prozesse
  • Kommunikationsplanung und Erfolgskontrolle
    • Kunden beraten
    • Kommunikationsmaßnahmen für Medien konzipiere

Die folgenden Berufe werden abgeschafft und sind jetzt auch Wahlqualifikationen für Mediengestalter:

  • Dekorvorlagenhersteller
    • großformatiger Digitaldruck
  • Fotomedienlaborant
    • Erstellung von Fotobüchern
    • Abzüge von Fotografien
    • Großfolien

Weiterbildung: Medienfachwirt


ähnliche Berufe und Info:

Mediengestalter Bild und Ton
Film- und Videoeditor
Medienberufe sind Traumberufe. Ich sag nur:“TV-Moderator | Moderator.“


zuständige Gewerkschaften / Verbände:

Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg

Die Medientechnologen – mehr Druck und Druckverarbeitung

Mediengestalter.info – echt aus dem Leben gegriffen

Bundesverb. Informationswirt. Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM)

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm)