Berufe sehen und verstehen – Vlog

Up, up and away – Ausbildung auf der grünen Insel

Hier kommst du zum Beitrag...

Irland ist toll. Die Landschaft ist abwechslungsreich, die Leute sind nett und sie wissen definitiv, wie man feiert. Aber wie sieht es in Sachen Ausbildung in Irland aus?

Im Prinzip ist die irische Berufsausbildung gar nicht so anders als die deutsche. Wie bei uns gibt es schulische Ausbildungen und solche, die hauptsächlich in Betrieben angeboten werden.

Post-Leaving Certificate Programm

Das weiterführende „Post-Leaving Certificate Programm“ ist ein schulisches Berufsausbildungsprogramm und bringt Dir die Fähigkeiten bei, die Du in verschiedenen Berufen brauchst. Die Berufe, die Du erlernen kannst sind so unterschiedlich wie Buchhaltung oder Game Design. Die Kurse dauern 1 bis 2 Jahre und sind nicht nur auf den Stoff reduziert, den Du speziell für Deinen Beruf brauchst. Du hast ebenfalls allgemein wichtige Unterrichtsfächer wie Mathe. In welchen Berufen die Kurse angeboten werden und noch viel mehr kannst Du auf Qualifax herausfinden.

Dann gibt es natürlich die Möglichkeit, eine praktische Berufsausbildung zu machen. Das nennt sich im Englischen apprenticeship, was übersetzt so viel wie Berufsausbildung, Lehre oder Ausbildung bedeutet. Um eine Lehrstelle zu bekommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen zählen persönliche Beziehungen sehr viel. Vielleicht kennst Du ja aus dem letzten Irland-Urlaub einen Betrieb bei dem Du Dich gerne bewerben willst. Du kannst Dich natürlich auch direkt bei Unternehmen bewerben, mit denen Du bislang nichts zu tun hattest.

FÁS (Foras Áiseanna Saothair)

Oder: Du kannst Dich bei der FÁS (Foras Áiseanna Saothair) registrieren, der irischen Behörde für Ausbildung und Beschäftigung. Das ist in etwa, wie wenn Du Dich bei unserer Arbeitsagentur ausbildungssuchend meldest. Die FÁS geht dann die Ausbildungsangebote durch, die Unternehmen gemeldet haben und vermittelt Dich entsprechend. Auf der Seite der Behörde findest Du eine Liste mit den Berufen, in denen Du eine apprenticeship machen kannst. Darüber hinaus ist auch die Nationale Agentur für Tourismusentwicklung (Failte Ireland) ein guter Ansprechpartner in Sachen Lehre in Irland.

Bei den Ausbildungen der FÁS hast Du – wie auch im deutschen dualen System – praktische und theoretische Ausbildungsphasen, bist also sowohl im Betrieb als auch in der Schule unterwegs. Nach Abschluss der Ausbildung hast Du die Möglichkeit, an den Institutes of Technology in einem berufsbezogenen Fach zu studieren. Das gilt übrigens auch, wenn Du ein „Post-Leaving Certificate Course“ absolviert hast.

FETAC Advanced Certificate

Die apprenticeships der FÁS führen zu einem international anerkannten Facharbeiterbrief (FETAC Advanced Certificate). Da in Irland nicht alle Ausbildungen auch offiziell anerkannt sind, solltest Du Dich im Voraus allerdings sehr gut informieren, welches Programm und welche Lehre die Richtige für Dich ist.

Falls Du jetzt denkst: „Cool – Ausbildung auf der grünen Insel ist genau mein Ding. Aber ich muss mein Englisch noch aufpolieren…“ Hier findest Du viele Infos zum Englischlernen in Irland.

Beitragsfoto: Dorothee Schwarz


mehr Info | zuständige Gewerkschaften / Verbände