Berufe sehen und verstehen – Vlog

Konditor

Loading the player...

 Die Ausbildung

Konditoren sorgen mit ihren Torten, Backwaren oder Pralinen tagtäglich für die süßen Dinge des Lebens.

Die Fakten

Wo kann man lernen und arbeiten?

Jobs und Ausbildungsplätze gibt es in Handwerksbetrieben und in der Gastronomie.

Was machen Konditoren?

  • Anlagen, Maschinen und Arbeitsgeräte bedienen und pflegen.
  • Verschiedene Teige und Massen zubereiten und nach Rezept süßes Gebäck, Torten, Pralinen, Desserts, Speiseeis und Speisen herstellen und gestalten, ggf. auch nach eigenen Entwürfen.
  • Glasuren und Füllungen sowie Früchte zubereiten und verarbeiten.
  • Kleine Snacks wie Salate, Pasteten oder Suppen zubereiten.
  • Die Anlagen, zum Beispiel Öfen, einstellen und die Produktion überwachen.
  • Mit den Kollegen im Team arbeiten.
  • Die Waren verkaufen.

Schulabschluss

Hauptschulabschluss, Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

Notwendige Voraussetzungen

  • Ärztliches Gesundheitszeugnis.

Körperliche Voraussetzungen

  • Guter Geruchs- und Geschmackssinn.
  • Keine Allergien gegen die verwendeten Lebensmittel.

wichtige Schulfächer

  • Mathematik (z.B. Zutatatenmengen berechnen)
  • Chemie (z.B. chemische Prozesse der Zutaten kennen)
  • Kunst (z.B. eigene Torten/Pralinen/Gebäcke gestallten)

Praktikum: Ein Praktikum wird in der Regel erwartet.

Dresscode: Arbeitskleidung (z.B. Schürze, Handschuhe)

Besonderheiten: Meist wählen Frauen wählen den Beruf, er ist aber für Jungs auch offen.

Vorteile in der Ausbildung Konditor: Ein kreativer Beruf, bei dem unterschiedlichste Produkte hergestellt werden. In der Regel haben Konditoren am Nachmittag frei. Ausgebildete deutsche Konditoren haben gute Chancen auch weltweit Arbeit zu finden. Und es gibt vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. zum Meister).

Nachteile in der Ausbildung Konditor: Die Arbeit beginnt sehr früh am morgen.

Zukunftsperspektiven im Beruf Konditor: Die Zahl der Ausbildungsplätze steigt seit einigen Jahren. Fortbilden können sich Konditor-Gesellen nachdem sie etwas Berufserfahrung gesammelt haben z.B. zum Konditormeister. Für viele Konditoren ist es das Ziel, ein eigenes Café zu eröffnen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Konditormeister


Filme zum gleichen Beruf

Loading the player...

ähnliche Berufe

  • Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
  • Deutscher Konditorenbund (DKB)
  • Biohandwerk – Netzwerk ökologisches Lebensmittelhandwerk e.V.
  • Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. ZBÖLW)
  • Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)
  • Der Backzutatenverband e.V.
  • Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss e.V. (ANG)

Bücher | PDFs | Apps

Seitenanfang