VIDEO | Ausbildung | Berufe | Tipps | Info

Augenoptiker Keine Kommentare

Ausbildung zum Augenoptiker

  • Die Ausbildung zum Augenoptiker dauert 3 Jahre.
  • Berufsbezeichnungen: Augenoptiker/in

 

AUSBILDUNGSBÖRSEN

 

Augenoptiker kümmern sich nicht nur darum, dass wir gut sehen, sondern auch, dass wir gut aussehen.

Aufgaben:

  • Kunden beraten, sowohl was die Sehhilfe selbst, als auch was ihre modische Wirkung betrifft.
  • Die Sehstärke von Kunden überprüfen.
  • Die richtigen Kontaktlinsen für die Augen der Kunden feststellen und empfehlen.
  • Mehrstärken- und Gleitsichtgläser messen und die Bezugspunkte festhalten.
  • Unbearbeitete Brillengläser auf ihre Qualität bewerten, die und in Form schneiden, schleifen und die Gläser in den Fassungen befestigen.
  • Brillen reparieren sowie Reklamationen entgegen nehmen und bearbeiten.
  • Verkaufsfördernde Präsentationen und Aktionen planen, vorbereiten und durchführen.
  • Kaufmännisch arbeiten (z.B. Aufträge annehmen, Rechnungen schreiben, Buchungen durchführen)
  • Auswahl der passenden Gläser nach Werten, schleifen der Gläser und einsetzen in die Fassung, Anpassung der Brille an den Kopf des Kunden,
  • typ- und stilgerechte Beratung des Kunden,
  • Verkauf von anderen optischen Geräten z.B. Ferngläser, kaufmännische Arbeiten und Buchhaltung

Voraussetzungen:

  • sorgfältig arbeiten (z.B. die Sehstärke genau messen)
  • Spaß am Kundenkontakt (z.B. Beratung der Kunden)
  • Interesse für Mode und Styling
  • keine Angst vor Zahlen haben (kaufmännischer Teil des Berufs)
  • gerne handwerken (z.B. Brillengläser in Fassungen einpassen)

Schulabschluss: Realschulabschluss / Mittlere Reife, Fachabitur, Abitur

wichtige Schulfächer:

  • Mathe (z.B. um Brillengläser richtig berechnen zu können)
  • Physik (der Theorieunterricht ist auf physikalischen Gesetzen aufgebaut)
  • Biologie (das Sehsystem verstehen)

Praktikum: Nicht vorgeschrieben, aber in der Regel empfohlen.


zuständige Gewerkschaften / Verbände: